SPIEGEL MEDIA setzt gemeinsam mit smartclip auf Branchenstandard VAST 4.0

Hamburg, 10. Juli 2018 – SPIEGEL MEDIA, die integrierte Vermarktungsorganisation der SPIEGEL-Gruppe, setzt mit ihrem gesamten Online-Qualitäts-Portfolio auf den Branchenstandard VAST 4.0. Für SPIEGEL MEDIA haben der Technologiepartner nexx.tv, der Viewability-Tracking-Anbieter Meetrics sowie der Videospezialist smartclip gemeinsam einen VAST 4.0 Ad Verification Code für den SPIEGEL-Videoplayer entwickelt.

Schon jetzt zeigen sich sehr gute Ergebnisse bei den Live-Tests: Bei verringertem operativem Aufwand konnte die Sichtbarkeit mit VAST 4.0 signifikant gesteigert werden. Die Viewability-Rate liegt mit 82 Prozent beim jüngsten SPIEGEL MEDIA Live-Test gut über dem Marktdurchschnitt. Grundlage für die Sichtbarkeitsmessung ist die Richtlinie „50/2“ des IAB und des Media Rating Council (MRC). Demnach müssen mindestens 50 Prozent der Werbevideos für mindestens zwei Sekunden im sichtbaren Bereich gewesen sein. Diese Messresultate belegen den Erfolg der seit über einem Jahr laufenden SPIEGEL MEDIA-Kooperation im In-Stream-Bereich – hier wird der komplette Technologie-Stack von smartclip und SpotX bestehend aus Ad Server, SSP sowie Business-Intelligence-Systemen genutzt.

Zurzeit sind die Ad Verification-Messungen im Online-Portfolio für Video von SPIEGEL MEDIA nur über den Viewability-Tracking-Anbieter Meetrics möglich, eine zusätzliche Integration der Angebote des US Tracking-Anbieters MOAT befindet sich in der Testphase. Die Ad Verification-Messung nach VAST 4.0-Standard ist eine Technologielösung, die Publishern eine vollständige Inventarkontrolle ermöglicht. Der Vorteil von VAST 4.0 gegenüber dem bisher häufig genutzten Standard VPAID ist, dass durch die Entkopplung der Messskripte von der Werbemittelauslieferung und -kontrolle die Latenzzeiten und Inventarverluste deutlich verringert werden.

André Pätzold, Leiter Vermarktung SPIEGEL MEDIA: „Die Messung der Sichtbarkeit der Werbemittel ist nicht nur für Werbungtreibende zur Priorität geworden, sie ist auch ein Schlüsselaspekt für unsere Premium-Angebote. Die VAST 4.0-Integration ist außerdem Bestandteil unserer Transparenzoffensive, bei der Brand-Safety- und Anti-Fraud-Maßnahmen im Mittelpunkt stehen.“

„Der deutsche Markt scheint im Vergleich zu den USA bei digitalen Standards und Lösungen immer leicht hinterher zu hängen - bei VAST 4.0 ist das anders. In den USA entwickelt, aber noch längst nicht gesetzt, stellen wir uns gemeinsam mit IP Deutschland in Deutschland und Europa an die Spitze der Bewegung. Es ist unser Ziel, Sichtbarkeitsmessungen für alle Inventare so effektiv wie möglich für beide Seiten, Supply und Demand, umzusetzen. Dank des hervorragenden Teamworks ist es uns gelungen, eine Vorstufe zu übergreifender VAST 4.0 Ad Verification-Messung mit allen Anbietern zu entwickeln, die gleichzeitig vor dem VPAID-Missbrauch im Bereich Ad Verification schützt. Wir werden die Entwicklungen von Messstandards für alle Videoangebote maßgeblich weiter vorantreiben“, ergänzt Dr. Oliver Vesper, Geschäftsführer smartclip und SpotX Deutschland.

SPIEGEL MEDIA, IP Deutschland und smartclip fördern die Entwicklung eines Open Source-Angebots, das Publishern die Möglichkeit bietet, mit verschiedenen Sichtbarkeitsanbietern zusammenzuarbeiten, ohne dabei mehrere Software Development Kit-Integrationen zu benötigen. Die vollständige Integration im Open Source SDK ist bis Ende des Jahres 2018 vorgesehen, sodass VAST 4.0 dann zum Branchenstandard avancieren wird.

Contact Us

CAPTCHA
Risolvi l’operazione ed inserisci il risultato.
10 + 5 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.

Collabora con noi!

10
Jul

SPIEGEL MEDIA setzt gemeinsam mit smartclip auf Branchenstandard VAST 4.0

Hamburg, 10. Juli 2018 – SPIEGEL MEDIA, die integrierte Vermarktungsorganisation der SPIEGEL-Gruppe, setzt mit ihrem gesamten Online-Qualitäts-Portfolio auf den Branchenstandard VAST 4.0. Für SPIEGEL MEDIA haben der Technologiepartner nexx.tv,...

News